Dieser Text befindet sich gegenwärtig in Bearbeitung, unterliegt ständigen Änderungen und kann dadurch nicht stets akkurat irgendeine freigegebene Version der Software Apache™ Subversion® beschreiben. Das Speichern dieser Seite als Lesezeichen oder andere auf diese Seite zu verweisen, ist keine so gute Idee. Besuchen Sie http://www.svnbook.com/, um stabile Versionen dieses Buchs zu erhalten.

Name

svnadmin load — Einen Projektarchiv-Auszugsstrom von stdin laden.

Übersicht

svnadmin load REPOS_PATH [-r LOWER[:UPPER]]

Beschreibung

Liest einen Projektarchiv-Auszugsstrom von stdin und übergibt neue Revisionen an das Dateisystem des Projektarchivs. Hinweise zum Fortschritt werden nach stdout geschrieben. Werden keine Revisionen angegeben, werden alle Revisionen gelesen und übertragen. Falls jedoch --revision angegeben ist, werden nur die Revisionen LOWER bis UPPER gelesen und übertragen. Falls nur LOWEE angegeben ist, eird nur diese eine Revision geladen.

Vor Subversion 1.8 konnte svnadmin load nur alle Revisionen aus dem Auszugsstrom lesen, doch nun akzeptiert svnadmin load die Option --revision, die als Filter für die Revisionen aus dem Auszugsstrom arbeitet. Das erlaubt Ihnen das inkrementelle Laden beschränkt auf einen Bereich von Revisionen eines einzelnen Auszugstroms, was einige Organisations- und Wartungsarbeiten am Projektarchiv wesentlich vereinfacht.

Optionen

Beispiele

Dies zeigt die Anfangsphase des Ladens eines Projektarchivs aus einer Sicherungsdatei (die natürlich mit svnadmin dump erstellt wurde):

$ svnadmin load /var/svn/restored < repos-backup 
<<< Neue Transaktion basierend auf Originalrevision 1 gestartet
     * Füge Pfad hinzu: test ... erledigt.
     * Füge Pfad hinzu: test/a ... erledigt.
…

Oder falls Sie in ein Unterverzeichnis laden möchten:

$ svnadmin load --parent-dir new/subdir/for/project \
                /var/svn/restored < repos-backup 
<<< Neue Transaktion basierend auf Originalrevision 1 gestartet
     * Füge Pfad hinzu: test ... erledigt.
     * Füge Pfad hinzu: test/a ... erledigt.
…

Neuere Versionen von Subversion sind bezüglich des Formats der Werte eigener eingebauter Eigenschaften von Subversion strenger geworden. Natürlich hätten Eigenschaften, die mit älteren Versionen von Subversion erzeugt wurden keine Vorteile von dieser Strenge und könnten somit unpassend formatiert werden. Auszugsströme beinhalten unveränderte Eigenschaftswerte, so dass bei der Verwendung von Subversion 1.7 zum Laden von Auszugsströmen, die aus Projektarchiven mit schlecht formatierten Eigenschaftswerten stammen, standardmäßig Validierungsfehler ausgelöst werden. Für dieses Problem gibt es mehrere Abhilfen. Zunächst können Sie manuell die problematischen Eigenschaftswerte im Quell-Projektarchiv reparieren und den Auszugsstrom erneut erzeugen. Oder Sie können manuell den Auszugsstrom manipulieren, um diese Eigenschaftswerte zu korrigieren. Falls Sie sich letztendlich momentan nicht mit diesem Problem abgeben möchten, verwenden Sie die Opton --bypass-prop-validation mit svnadmin load.